Heizomat Gerätebau- Energiesysteme GmbH | 91710 Gunzenhausen
Heizomat gewinnt die Bundesliga-Gesamtwertung
Im 13. Jahr seines Bestehens gewinnt das Team Heizomat erstmals die Gesamtmannschaftswertung der Radbundesliga. Beim zweigeteilten Bundesliga-Finale in Berlin holte sich das fränkische Team die Plätze 2 und 4 in den Tagesmannschaftswertungen. Beim Zeitfahren auf dem Flughafen Berlin Brandenburg verpasste Jan-Niklas Droste knapp den Tagessieg.

Während man 2013 mit zwei Tageseinzelerfolgen in Konstanz (A. Grad) und Cottbus (J-N. Droste) punktuelle Schwerpunkte gesetzt hatte, folgte 2014 ein Jahr, in dem man gezielt auf die Teamwertung fahren wollte. Dieses Unternehmen konnte bedingt durch Verletzungen oder den DM-Elite Einsatz von J-N. Droste in Baunatal nicht immer zu 100% umgesetzt werden. Dennoch zeigte die durchschnittliche Punkteausbeute (in der Teamwertung) von knapp 22 Punkte pro BL-Rennen, dass man stets in der Spitze präsent war.

Bestätigt wurde dies auch in der Gesamteinzelwertung, wo sich mit J. Essers (4), F. Knauer (9), F. Schormair (13) und A. Grad (14) gleich vier Heizomatfahrer in den Top15 befinden. Dies ist keinem anderen BL-Team 2014 gelungen. Der Grundstein zum Bundesliga-Mannschaftssieg wurde mit den Tagesmannschaftssiegen in Cadolzburg und Wettstetten, sowie Platz zwei beim Straßenrennen um den Schäferberg in Berlin gelegt. Mit Julien Essers (Platz 2 in Cadolzburg), Alexander Grad (Platz 3 in Wettstetten) und Jan-Niklas Droste (Platz 2 in Berlin) wurden 2014 drei Podiumseinzelplatzierungen eingefahren.

Beim gestrigen 20 km langen Einzelzeitfahren auf dem Flughafen Berlin Brandenburg wäre sogar der Sieg möglich gewesen, wenn Jan-Niklas Droste ebenso wie der um 4 Sekunden schnellere Sieger Nils Politt (Stölting) im letzten Block gestartet wäre. Im Gegensatz zu Droste, der als einer der ersten auf die regennasse Strecke ging, konnten die letzten Fahrer den Kampf gegen die Uhr im Trockenen absolvieren.

Auch am Vortag, beim 160 km langen Straßenrennen um den Schäferberg, verhinderten außergewöhnliche Ereignisse bessere Platzierungen für Heizomat-Fahrer. Im Finale lag Alexander Grad aussichtsreich im Rennen. Als Dritter fuhr er in die Zielkurve, in der ein fehlgeleiteter Bus stand und für Chaos sorgte. Grad musste ausweichen und fuhr schließlich nur auf Platz 17 über die Ziellinie. "Wir hatten Glück, dass wir zahlenmäßig in der 25 Mann Spitzengruppe stark vertreten waren, so dass am Ende die Tagesmannschaftswertung nicht ganz den Bach runter ging", so Markus Schleicher. So wurde Florenz Knauer als 7. Tagesbester des Team Heizomat. Julien Essers belegte Rang 11.

Dass seine Mannschaft trotz einiger Schwierigkeiten die Gesamtteamwertung gewann macht Markus Schleicher stolz: "Zahlenmäßig hatten wir 2014 mit 8 Fahren einen deutlich kleineren Fahrerkader gegenüber unseren unmittelbaren Mitbewerbern (Stölting, rad-net Rose, KED Stevens Berlin, LKT Brandenburg, MLP-Bergstraße), die während der Saison auf bis zu 14 Fahrer zurückgreifen konnten. Das hat in manchen Jahresabschnitten die Sache nicht unbedingt einfacher gemacht."

Das Team Heizomat hat sich in den letzten Jahren sportlich kontinuierlich weiterentwickelt. 2002 spielte das fränkische Team in der Radbundesliga und national eher noch eine untergeordnete Rolle. Zu groß war der Abstand zu den deutschen Top-Nachwuchsmannschaften. Schritt für Schritt entwickelte man sich in die richtige Richtung. Ein Prozess, der ein ganzes Jahrzehnt in Anspruch nehmen sollte. Man setzte die vorhandenen Mittel und Möglichkeiten gezielt und effektiv ein. "Mit dem Gesamtmannschaftssieg in der Radbundesliga 2014 können wir unseren langjährigen Sponsoren, Ausrüstern, Gönnern und Helfern etwas zurück geben. Dafür gilt mein besonderer Dank den Fahrern vom Team Heizomat", so Markus Schleicher.

Ergebnis Bundesliga-Team-Wertung 2014:

1. Team Heizomat - 154 Punkte (Teamsitz in Motten in der Rhön)

2. Team Rad-Net Rose - 145 Punkte (Teamsitz in Hagen Westfalen)

3. Team Ked-Stevens Berlin - 134 Punkte (Teamsitz in Berlin)

4. Team Stölting - 128 Punkte (Teamsitz in Gelsenkirchen)

5. Team MLP Bergstraße - 126 Punkte (Teamsitz in Weinheim-Nordbaden)

6. Team NRW Rose - 104 Punkte (Teamsitz in Duisburg)

7. Rad Union Wangen - 89 Punkte (Teamsitz in Wangen im Allgäu)

8. Team Bike Tempel - 86 Punkte (Teamsitz in Frankfurt am Main)

9. Team Rothaus - 84 Punkte (Teamsitz in Freiburg-Emmendingen)

10. Team LKT Brandenburg - 75 Punkte (Teamsitz in Cottbus)

11. VC Ratisbona Regensburg - 68 Punkte (Teamsitz in Regensburg)

12. Jenatec Thüringen - 61 Punkte (Teamsitz in Erfurt)

13. Team Matrix Racing - 16 Punkte (Teamsitz in Bochum)

14. Team Stuttgart - 13 Punkte (Teamsitz in Stuttgart)

15. Team Kuota - 9 Punkte (Teamsitz in Koblenz)

Ergebnis Bundesliga-Einzelwertung 2014 (151 Punkteträger):

1. Emanuel Buchmann (Team Rad Net Rose)

2. Christopher Hatz (Team MLP Bergstraße)

3. Heinrich Berger (Team Ked-Stevens Berlin)

4. Julien Essers (Team Heizomat)

5. Nils Politt (Team Stölting)

6. Phil Bauhaus (Team Stölting)

7. Maximilian Werda (Team Stölting)

8. Mario Vogt (Team Rad net Rose)

9. Florenz Knauer (Team Heizomat)

10. Felix Donath (Team Ked-Stevens Berlin)

11. Eric Süßemilch (Team MLP Bergstraße)

12. Jonas Tenbrock (Team NRW Rose)

13. Fabian Schormair (Team Heizomat)

14. Alexander Grad (Team Heizomat)

15. Tim Schlichenmaier (Team MLP Bergstraße)

...

22. Johannes Weber (Team Heizomat)

24. Jan-Niklas Droste (Team Heizomat)

75. Dario Rapps (Team Heizomat)

80. Oliver Mattheis (Team Heizomat)